Prim. Univ. Doz. Dr. Wolfgang Hofmann

Gefäßchirurg mit Leib und Seele

Neben meiner Tätigkeit als Vorstand der Abteilung für Gefäßchirurgie am Zentralkrankenhaus für Vorarlberg ist es mir eine Freude weiterhin mit Dr. Paul Sietzen zusammenzuarbeiten. Diese „Symbiose“ in der Krampfadernbehandlung hat sich in den letzten Jahren sehr bewährt. Jeder von uns konzentriert sich auf seine Kernkompetenz. Mir obliegt es, Ihnen die von Dr. Sietzen erhobenen Befunde aus chirurgischer Sicht zu erläutern und einen optimalen Therapieplan zu erstellen.

Durch die Vielzahl an angebotenen Therapiemöglichkeiten, die auch über Medien wie TV, Radio und Print kommuniziert werden, ist fachliche Beratung unumgänglich. Mein Ziel ist es, das chirurgische Vorgehen leicht verständlich zu machen, wobei ich für jede Frage und Anregung offen bin. Sie sollten als PatientIn über alle Alternativen (z.B. Stripping oder „Laserstripping“) zur vorgeschlagenen Behandlung informiert sein.

Zweites Standbein in Salzburg

In Salzburg operiere ich am Standort Aigen der Privatklinik Wehrle-Diakonissen. Dieses „kleine und feine“ Haus passt bestens zu unserem individuell persönlichen Konzept der Behandlung. Während meine Patienten auf der Station sind, bin ich in Salzburg anwesend. Die ambulante Weiterbetreuung übernimmt Kollege Dr. Sietzen.

Meine operative Tätigkeit in Salzburg beschränkt sich aus organisatorischen Gründen auf die Krampfaderntherapie. Ich stehe Ihnen aber jederzeit auch bei Problemen aus dem Kreis der Schlagadernerkrankungen beratend zur Verfügung. Bei Bedarf führe ich Eingriffe an den
Schlagadern (Halsschlagader, Bauchschlagader, Bypassoperationen an den Beinen) an meiner Abteilung in Feldkirch durch.

Kontakt über die Ordination Dr. Sietzen
Mobil abends 0664 33 878 71

Feldkirch am 18.10.2011. LKH Landeskrankenhaus Feldkirch, 1. Tag.

Prim. Univ. Doz. Dr. W. Hofmann